Posted in Afrika Reiseberichte Reisen Süd Afrika

Kapstadt in 48 Stunden – Dinge die du unbedingt tun musst!

Kapstadt in 48 Stunden – Dinge die du unbedingt tun musst! Posted on Juli 10, 20172 Comments

Wenn du wissen willst, wo du dich in 48 Stunden in Kapstadt am besten herumtreiben kannst, solltest du unbedingt weiterlesen. Ich verrate dir später auch, wo du die coolsten Mitbringsel für die Lieben zuhause herbekommst.

Einen Segelturn

Wenn du eine längere Anreise hattest, bietet es sich an, dass du dich für eine Stunde oder zwei aufs Ohr legst. Wenn dir das aber nicht so wichtig ist, würde ich gleich los ziehen und zwar an die Waterfront.

Dort findest du eine coole Mall und eine (Strand-)Promenade die zum spazieren gehen oder auf Grund der schönen Restaurants und Cafés auch einfach nur zum chillen einlädt. Ich habe mir Supermarkt, den du im Untergeschoss der Mall findest erst mal Frühstück für die nächsten zwei Tage besorgt.

Mir ist aufgefallen, dass Milchprodukte im Vergleich zu Deutschland relativ teuer sind, während man Fleischprodukte fast geschenkt bekommt. Einen Kilo Mortadella habe ich für umgerechnet weniger als drei Euro bekommen.

Wenn du experimentierfreudig bist und gerne mal für deutsche Verhältnisse exotische Fleischsorten probieren magst kann ich dir Biltong auf jeden Fall wärmstens empfehlen. In den 2 Tagen in denen ich in Kapstadt war, war dieses luftgetrocknete Fleisch mein Grundnahrungsmittel. Ich glaube, ich hatte da ständig eine Tüte in Reichweite.

An der Waterfront findest du auch einen kleinen Hafen wo alle Charterboote

Waterfront
Der Hafen an der Waterfront mit dem Tafelberg im Hintergrund

gedockt sind. Die Champagner Tour auf der Sea Princess kann ich dir da ganz besonders ans Herz legen! Da sind atemberaubende Ausblicke auf Kapstadt, gute Laune und 2 Gläser Sekt inklusive und wenn du wieder an Land kommst, ist dank Straßenmusikern und anderer Straßenkünstler noch richtig viel gute Stimmung an der Waterfront. Nimm doch diesen Vibe auf und fahre eine Runde auf dem Riesenrad.

Riesenrad WaterfrontDer Ausblick über die Stadt ist atemberaubend und rechtfertigt meiner Meinung nach den happigen Preis von umgerechnet ca. zehn Euro. Wenn du allerdings ein Mitarbeiter einer Airline bist, an Emirates, Lufthansa, Air Berlin und Etihad kann ich mich safe erinnern, und deinen Mitarbeiter-Ausweis dabei hast, darfst du sogar gratis fahren.

Muizenberg Besuchen

Der frühe Vogel kann mich mal – grundsätzlich. Aber wenn ich früh aufstehe und

dafür mit einem Trip ans Kap der guten Hoffnung belohnt werde und dabei noch andere coole Sachen sehen darf und dabei auch noch ultra coole Bilder für Instagram und die lieben Zuhause machen kann, dann soll der gute mal los zwitschern.

Mit einem deutschen Auswanderer, der seit sehr vielen Jahren in Kapstadt als Tourguide tätig ist geht es früh morgens los. Nach einer kleinen Rundfahrt durch die Innenstadt sind wir dann nach Muizenberg (soll Mösenberg

arno-smit-141735

ausgesprochen werden), einem Vorort von Kapstadt wo die berühmten bunten Strandhäuser stehen. Unter den

Surfern vor Ort soll das übrigens ein sehr angesagter Strand sein. So oder so solltest du da hin gehen. Der Strand ist wunderschön, das Wasser herrlich und meiner Meinung nach ist es ein absolutes Must see, wenn man nur so kurze Zeit vor Ort ist. In Kapstadt selbst gibt es übrigens sehr viele Bäume. Diese wurden damals von den Einwanderern gepflanzt. Krasse Sache aber eigentlich auch eine richtig coole Idee.

Mit Pinguinen abhängen

Weiter geht es zu den super süßen Pinguinen. Am Boulders Beach

Pinguine Boulders Beach
Kurz nach Simon’s Town, Richtung Kap, weisen Schilder  den Pinguinen. von ca. 8 bis 18 Uhr, der Eintritt kostet 20 Rand

in der Nähe von Simons Town findest du sie. Du kannst dich ihnen bis auf wenige Meter nähern und ich hatte den Eindruck, dass sie es lieben für die Kameras der Besucher zu posieren.

Wenn dich das kalte Atlantikwasser nicht abschreckt, kannst du sogar mit ihnen schwimmen.

Ich würde an deiner Stelle aber aufpassen, wenn du sie streicheln willst. Die süßen Frack-Träger haben sehr starke Schnäbel und so ein Biss kann verdammt weh tun, habe ich gehört.

Ans Kap der guten Hoffnung

Weiter geht’s zum Kap der guten Hoffnung, für mich persönlich das absolute Highlight auf diesem Ausflug. Die Autos und Reisebusse kommen im Minutentakt im Nationalpark an. Der Eintritt kostet dich 135 Ran, wenn du älter als elf Jahre alt bist.

Bis zum Parkplatz direkt am Kap fährt man noch ein kleines Stück aber die Aussicht ist einfach nur traumhaft. 

Kap der guten Hoffnung
Wenn man am Kap der guten Hoffnung ist, hat man einen Wunsch frei

Wenn du dann angekommen und ausgestiegen bist kannst du dich nach Herzenslust umsehen. Ich empfehle dich zum Leuchtturm hoch zu laufen. Weil ich von haus aus eher Bewegungsscheu bin, bin ich mit der Bergbahn hochgefahren. Das hat mich 20 Ran gekostet und ich habe mich im Nachhinein geärgert, dass ich nicht hoch gelaufen bin.

Oben beim Leuchtturm hast du einen super Ausblick auf den Atlantik und den Indischen Ozean. Man kann die starken Strömungen vor denen immer gewarnt wird richtig sehen und ich bin mega dankbar, dass ich das erleben durfte. Wenn du vor hast da oben Selfies zu schießen, solltest du darauf achten einen stabielen Selfiestick zu benutzen, da es da oben richtig heftig windet!

Kleiner Tipp am Rande, rund ums Kap gibt es Paviane, die auch nicht wirklich Menschenscheu sind. Lass dein Essen aber am Besten im Auto oder im Reisebus und nimm nur dein Wasser mit. Außer du stehst auf Wrestling mit ausgewachsenen Pavian-Männchen mit Alphatier Ambitionen. An der Basis Station von der Bergbahn findest du übrigens auch Toiletten und eine Kantine. Ich hatte zum Glück noch Biltong dabei, weil die Sandwiches dort zwar echt lecker ausgesehen haben, aber sie waren nach meinem Empfinden auch sehr teuer.

Strauße gucken

Als nächstes solltest du auch mal auf der Straußenfarm vorbei schauen. Sie liegt im Prinzip genau gegenüber vom Kap Nationalpark. Du kannst dir da ansehen, wie die Zucht abläuft und die gefiederten Steaks aus nächster

StraußenfarmNähe ansehen und wenn Brutsaison ist, kann man auch aus das eine oder andere Straußenküken schlüpfen sehen. Streicheln würde ich sie persönlich nicht, weil es bestialisch weh tun kann. Der Eintritt dort ist absolut kostenlos. Auf der Farm gibt es auch einen kleinen Laden wo du allerhand cooler Straußenprodukte findest. Ob Lampen aus Straußeneiern, Biltong (habe ich schon mal erwähnt, dass ich das Zeug Liebe?), Schuhen oder Federn für die Boa Marke Eigenbau, diese Leute haben da ein paar echt coole Sachen am Start.

Eine Weinprobe

In Süd Afrika werden super Weine produziert also liegt es nahe auf dem Rückweg über das Constantia Thal zu fahren und beim Weingut Beau Constantia den Tag bei einer Weinprobe ausklingen zu lassen.  Ich habe die Preise für die Weinproben leider nicht mehr auf dem Schirm aber teuer war es nicht und die Weine waren echt Spitzenklasse!
Eine Käseplatte ist übrigens inclusive. Wenn du eher auf klares statt auf Wein stehst, kannst du ja einen haus eigenen Gin trinken.

Rauf auf den Tafelberg!

Das Must see nummer eins in Kapstadt ist natürlich der Tafelberg von oben. Um da rauf zu kommen hast du zwei möglichkeiten. Entweder du läufst oder du fährst mit der Seilbahn.

bruno-wolff-266759Ich weiss, dass man es von der Innenstadt bis nach ganz oben in ca anderthalb Stunden schaffen kann. Aber dafür sollte man dann echt ne Sportskanone sein. 3 Stunden sind da glaube ich realistischer. Gerade wenn es sehr heiß ist, kann das schwitzig und unangenehm werden.

Darum habe ich mich für Version Nummer zwei, die Seilbahn entschieden. Kostet für rauf und runter 225 Ran wenn du über 17 Jahre alt bist und ist wie ich finde ihr Geld absolut wert. Tickets bekommst du übrigens auch in der Turist information in der Innenstadt und du kannst da bequem mit Kreditkarte zahlen. Was ich sehr cool fand ist, dass da gratis Kondome auslagen.

Tafelberg Gondel

Aber zurück zum Tafelberg. Die Gondel dreht sich während der Fahrt um die eigene Achse, sodass du einfach super viel sehen kannst und natürlich auch fotografieren.

Oben angekommen gibt es einige Wanderwege und Aussichtsplattformen. Wenn du eine Wasserflasche dabei hast, kannst du sie auch an dem einen oder anderen Wasserspender auffüllen.

Wenn du auf Landschaften und sensationelle Ausblicke stehst, wirst du es liebenIch habe dort oben einige Giga Speicherplatz verknipst.

Denk bitte daran dich mit einer Sonnencreme von mindestens Faktor 50 einzuschmieren, die Sonne da oben ist gnadenlos und mein Sonnenbrand nach dem Ausflug war barbarisch.

Mitbringsel kaufen

Stände gab es auf der Tour zum Kap überall da an den Straßen, wo es Touristen gab. Es waren auch echt schöne Dinge dabei, die sich aber immer und immer wieder gefunden haben. Wenn du in der Innenstadt von Kapstadt bist, findest du einen Markt. Lauf einfach bei Woolworth die Fußgängerzone rein und dann kannst du ihn nicht verfehlen.
Abgesehen von den Ständen gibt es rund um den Markt auch Geschäfte, die wie die markt verkäufer auch, afrikanische Handarbeit anbieten. Ich bin heil froh, dass ich nach all dem Biltong und den Mitbringseln meinen Koffer noch zu gekriegt habe.

Die Stadt ist echt cool und ich freue mich, wenn ich da mal für länger hin gehe. in der Zeit in der ich da war, habe ich die Süd Afrikaner als super relaxte und gut gelaunte Menschen empfunden.

Lass mir doch einen Kommentar da und lass es mich wissen, ob dir der Beitrag gefallen hat oder wenn ich vergessen habe, was man unbedingt gemacht haben muss, wenn man 48 Stunden in Kapstadt ist.

2 thoughts on “Kapstadt in 48 Stunden – Dinge die du unbedingt tun musst!

  1. Ich finde deinen Blog super und hoffe, dass noch weiteres dazu kommen wird!(:
    Interessant alles zu erfahren und gut zu wissen wo ich hin muss, wenn ich mal da bin.
    Bist der Beste, weiter so

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.